Diesen Blog durchsuchen

Donnerstag, 5. November 2015

Pröller Rundwanderweg

Rundwanderweg mit dem 1048m hohem Pröller


Allgemein:
Zeit ges.: ca. 2 Stunden
Höhenunterschied: ca. 270 Hm
Länge: ca. 8 km
Ausgangspunkt: Parkplatz nördlich von St. Englmar (Bayern)

Charakter:
Dies ist eine relativ kurze und leichte Rundtour, die den Gipfel des 1048m hohen Pröllers, im Bayerischem Wald, mit einbezieht.

Anfahrt:
Eine Variante ist, dass man auf der A3 die Abfahrt Bogen nimmt. Ab hier ist St. Englmar ausgeschildert. Der Parkplatz, befindet sich unmittelbar an der Vietacher Straße. Dort befindet sich ein Sendemast, der allerdings von einer Seite nicht sehr gut zu erkennen ist. Gegenüber dieses Parkplatzes befindet sich ein Freizeitzentrum. Außerdem mündet auch dort die Straße "Am Predigtstuhl" in die Vietacher Straße. Parkplatz: 49° 0' 24" N  12° 50' 1" O

Route:
Vom Parkplatz aus, geht es eher wenig steil auf einem Schotterweg hinauf (grünes Dreieck). Es geht durch dichten Wald, abgewechselt mit ein paar freieren Stellen. Links neben uns befinden sich nach einiger Zeit ein paar Felsen, die nach gewisser Zeit auch in Felsformationen über gehen.

(Bild: Der Weg kurz nach dem Parkplatz)

Diesem Weg folgt man jetzt immer weiter hinauf. Hier ist das Gelände noch eher flach. Später aber geht es dann ein kleines Stück steiler hinauf.

(Bild: etwas steileres Stück)

Es folge ein paar Kurven, mit wurzeligem Gelände. Es wird hier wieder ein wenig flacher und man kann schon einmal erkennen, dass Bald keine Bäume mehr im Wege stehen werden, die den Ausblick behindern. Nach einer Linkskurve steht man schon dem Gipfelkreuz gegenüber, das den höchsten Punkt dieser kleinen Tour bezeichnet. Hier bietet sich nun eine kleine Rast an, um den Ausblick, hinunter ins Tal und auf verschiedenste andere Berge wie etwas Großer Arber, Enzian, über Mühlriegel, bis hin zum Gr. Rachel, zu genießen.

(Bild: Gipfelkreuz)

 (Bild: Blick ins Tal)

Der Weitere Verlauf der Tour führt nun einfach den gegenüber liegenden Weg wieder in den Wald. Man kommt nun an diversen Skianlagen vorbei, die die Touristen im Winter hoch befördern sollen. Man quert diese Skipiste und folgt einfach dem Weg geradeaus weiter. Nach ein paar hundert Metern erreicht man nun den Berggasthof Hinterwies (siehe Lokalitäten Nr. 1). Es folgt ein Wanderparkplatz. Hier muss man sich links halten und dem Weg mit der Nr. 4 weiter in den Wald folgen. Es werden wieder ein paar Skipisten gequert, bis man zum Prellerhaus (siehe Lokalität Nr. 2) kommt.


(Bild: Skihang)

Bald kommt man dann aus dem Wald heraus und sieht eine Straße vor sich. Vor dieser biegt man allerdings links in Richtung Hügelhof ab (Weg 4). Man läuft nun mehr oder weniger an der Straße entlang. Es wechseln sich Passagen ab, zwischen Laufen im Wald und kurzen Stellen, wo man halbwegs direkt neben der Straße läuft. Wichtig ist hier, dass man einfach immer der Beschilderung mit der Nr. 4 folgt. Der Weg führt dann hier immer weiter zurück zum Parkplatz.


Bemerkungen:
-Der Weg ist gut für Familien geeignet. Für Familien mit Kinderwagen leider eher schlechter, da es in manchen Bereichen recht uneben, wurzelig und steinig wird.
-Im Winter ist es ratsam, die Bereiche mit den Skipisten auszulassen, da diese Wege auch manchmal direkt unter Sesselliften entlang führen.

Lokalitäten:
Nr.1 Berggasthof Hinterwies: http://www.berggasthof-hinterwies.de/
Nr.2 Prellerhaus: http://www.prellerhaus.de/

Fazit:
Eine sehr kleine angenehme Tour.

4,25 von 5 Sternen
Note: 2+

Fotos: Gipfel; Ausblick; Großer Arber und Enzian; Schild am Kreuz.


bergsteiger 1416
©bergsteiger 1416




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen